Neuigkeiten

  • IMG_4666
  • IMG_4667
  • IMG_4668
  • IMG_4669
  • IMG_4672
  • IMG_4675
  • IMG_4677
  • IMG_4678
  • IMG_4680
  • IMG_4681
  • IMG_4682
  • IMG_4683
  • IMG_4684
  • IMG_4685
  • IMG_4686
  • IMG_4687
  • IMG_4688
  • IMG_4689---Kopie
  • IMG_4689
  • IMG_4690---Kopie
  • IMG_4690
  • IMG_4691---Kopie
  • IMG_4691
  • IMG_4692
  • IMG_4693

Simple Image Gallery Extended

IMG 7834Im Rahmen der Projektreihe „Obstfrühstück an Emder Grundschulen“ hat der Kinderschutzbund Emden e.V. den Kindern der Grundschule Wybelsum eine vitaminreiche Pause gestaltet.

 

 

Am Mittwoch, 29.03.2017 versorgten 5 ehrenamtliche Kinderschützer unsere 74 Grundschüler. In der großen Pause erfreuten sich diese an einem großen Tisch mit vorbereitetem, frischen Obst und Gemüse. Äpfel, Bananen, Gurken, Möhren und Paprika waren sehr beliebt. Obwohl viele Schülerinnen und Schüler Kohlrabi nicht kannten, fand auch dieses Gemüse zahlreiche Abnehmer. Alle Kinder freuten sich sehr über dieses Frühstück.

 

Zusätzlich schenkte der Kinderschutzbund der Grundschule die verschiedensten Kinderbücher. Viele Kinder fanden ein IMG 7837Buch, das ihr Interesse weckte. 

 

IMG 7835

Of1

H10a und R10b spielten „Weihnachtswichtel“.ww3

Am letzten Schultag vor Beginn der Weihnachtsferien erhielten alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter unserer Schule ein Wichtelpaket mit Schokolade, Mandarinen und Nüssen.

Auf diese „süße Idee“ kam Franziska Weber-Trappiel, Sozialpädagogin in unserer Schulstation. In Zusammenarbeit mit Lehrerin Kristina Duggen, der Schülervertretung und den Klassen H10a und R10b wurden Tüten befüllt und in allen Klassen verteilt.

Die „SV-Weihnachtswichtel“ wünschen allen Mitschülerinnen und Mitschülern, den Lehrkräften und Mitarbeitern sowie den Eltern und Familienangehörigen besinnliche Feiertage und ein hoffentlich erfolgreiches und vor allem friedvolles 2016.     

 

ww1 ww2

MD ist ein privater Bildungsträger in Emden. Seit 2006 ist MD in verschiedenen Schulen mit Projekten zur Berufsorientierung tätig. ImPA280096 Auftrag der Kreishandwerkschaft Leer führen sie im Rahmen des Berufsorientierungsprojekts „JUPP – Jugendliche erproben Praxis“ die Potentialanalyse und Berufsorientierung in Emden durch. Die Klassen H8 und R8a und R8b nahmen an der Potentialanalyse jeweils für einen Tag vom 26.10. – 28.10.2016 teil. Sie fand in der Stedinger Straße 24, 26723 Emden, in der Zeit von 8:00 bis 15:00 statt. Die Klassenlehrerinnen Frau Lechner, Frau Gärtner und Frau Weiland begleiteten die Potentialanalyse. Sinn und Zweck ist es, den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, wobei es bei einer Berufsausbildung ankommt. Es werden Kompetenzen und Kriterien ermittelt, die für eine erfolgreiche Ausbildungsaufnahme bereits gut ausgebildet sind und welche noch verbessert werden müssen.

Folgende „Stationen“ wurden von den Schülerinnen und Schülern „durchlaufen“:

-          Ausmalen mit Deckmalfarbe (Tusche)

-          Schneiden von Papier mit einem bestimmten Messer

-          Linien fortsetzen mit der Hand

-          Schrauben nach Zeit

-          RegisterPA280099

-          Maße mit Lineal zeichnen

-          Draht biegen

-          Winkel

-          Fisch feilen

-          PC – Aufgabe: Anrufbeantworter einrichten

-          PC – Aufgabe 2: Koordinatensystem 

PA280098

PA280110 PA280112

PA280113 PA280115

Beim Bundesfinale „Solar Mobil Deutschland 2016“ errangen Lucas Hoffmann, Justin Mittler und Wilko Ohdens mit ihrem Konstrukteur, Lehrer Johannes Eggerking, der die 

Schüler aus der R10a betreute, den 3. Platz in der Ultraleicht-Klasse B. In der Altersgruppe der Klassen 9-12 waren am 23. September 21 Teams im PHAENO-Wolfsburg, dem Austragungsort, an den Start gegangen.

Bundessieger in dieser Kategorie wurden wie im Vorjahr Lucas Thül und Yannick Walden mit Betreuer Stefan Wild von der FH Emden. Lange Zeit hatte es nach einem Emder Doppelerfolg ausgesehen. Doch ausgerechnet in den letzten Wertungsläufen verhinderte eine gebrochene Solarzelle eine noch bessere Platzierung des Wybelsumer Solarteams, das sich bis dahin auf dem 2. Platz festgesetzt hatte.

Dennoch zeigte sich Sonnenenergie-Experte Johannes Eggerking hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Schützlinge, die den dreitägigen Aufenthalt in Ost-Niedersachsen mit einem Besuch in der AUTOSTADT Wolfsburg beendeten.                                      (JLW, 10.2016) 

image003                                              

 

Voll besetzt war der Friesenkrug in Wybelsum, als Schulleiter Raimund Harms am 1.Tag des neuen Schuljahres 40 Schülerinnen und Schüler der beiden neuen 5. Klassen mit ihren Eltern und Familienangehörigen an der Oberschule Wybelsum willkommen hieß.

In seiner Ansprache an die Schüler betonte er, wie wichtig es sei, sich in der neuen Schule von Anfang an anzustrengen; denn „Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom; sobald man aufhört, treibt man zurück“. Die Erziehungsberechtigten forderte er zu aktiver Elternarbeit auf und ermutigte sie, ihre Kinder zu bestärken, häufig zu loben und auch Geduld mit ihnen zu haben. 

Die Tanzgruppe der Klasse 6a begrüßte die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler mit einem vorher geprobten „Dance-Act“. Die Klasse 6b hatte ein Lied einstudiert.

Nach den Showeinlagen gab Schulleiter Raimund Harms die Klasseneinteilung bekannt. In der Klasse 5a sitzen zukünftig 7 Mädchen und 14 Jungen. Diese Klasse wird in den nächsten Jahren von Frau Suhren als Klassenlehrerin geführt. Die Klasse 5b besuchen künftig 7 Mädchen und 12 Jungen. Klassenlehrerin dieser Klasse ist Frau Fritzen.

Den Schülerinnen und Schülern der beiden neuen 5. Klassen und allen anderen, die ebenfalls „NEU“ in Wybelsum sind, wünschen wir einen guten Start an unserer Schule.

(JLW, 08.2016)

IMG 4466 IMG 4479

1261 b

Nach dem Einschulungsgottesdienst durch Pastor Dr. Balder und dem durch Kinder der 2. Klasse gestalteten Rahmenprogramm in der Evangelisch-reformierten Kirche standen 17 aufgeregte kleine Mädchen und Jungen am 06. August in der Pausenhalle der Schule Wybelsum im Blitzlichtgewitter von Eltern und Familienangehörigen. Der erste Schritt in das ‚Schulleben‘ und damit in einen neuen Lebensabschnitt musste natürlich ausführlich für das Familienalbum dokumentiert werden.

In seiner Ansprache begrüßte Schulleiter Raimund Harms die Schulanfänger ganz herzlich und hob - an die Eltern gewandt - hervor, dass Aufmunterung, Unterstützung, Hilfe und Lob durch Eltern das Wichtigste für das erfolgreiche Schulleben ihrer Kinder seien. Gleichzeitig warnte er davor, die Kinder mit zu hohen Erwartungen unter Druck zu setzen und ihnen damit die Lust am Lernen zu nehmen. Schließlich brauche jedes Kind Zeit, um sich zu entwickeln. Die einen mehr, die anderen weniger. Aber auch kleine, langsame Schritte seien letztendlich ein Erfolg.

Bevor die kleinen ‚ABC-Schützen‘ Hand in Hand zur 1. Unterrichtsstunde geleitet wurden, übergab der Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Joachim Laug-Woldringh, traditionsgemäß einen Umschlag mit 50 € für die Klassenkasse der neuen ‚1a‘ an Klassenlehrer Klaus Beck.

Während die Erstklässler ihren ersten Unterricht erlebten, konnten sich die zahlreich eingefundenen Familienangehörigen bei Kaffee und Kuchen stärken. Schulleiter Raimund Harms dankte dem Vorstand des Fördervereins dafür, dass dieser die Kaffeetafel auch in diesem Jahr wieder organisiert hatte. Ein herzliches Dankeschön ging auch an die Eltern der Klasse 2a für die zahlreichen Kuchenspenden.

Allen Schülerinnen und Schülern der neuen Klasse ‚1a‘ wünschen wir einen erfolgreichen Start in diesen neuen, aufregenden Lebensabschnitt an unserer Grundschule.                                                                                                                 (JLW, 08.2016)

 

img 3811 1267 b

IMG 4476

 

Ehrenpreis 2016

Zum 5. Mal teilgenommen und zum 4. Mal den Preis für die „Beste Kostümierung“ der Stadtsparkasse Emden gewonnen. Das war das erfreuliche Ergebnis der Teilnahme von 21 bissigen „Wybeldrachen“ beim traditionellen Drachenbootrennen auf dem Emder Delft in diesem Jahr.

Das Wybelsumer Drachenbootteam wird von gleichermaßen konditionsstarken wie wassersport- und spaßbegeisterten Damen und Herren des Kollegiums gebildet, das von Mitarbeitern und Freunden der Schule mit kräftigem Armzug unterstützt wird.

Hatte man sich bei der 1.Teilnahme 2012 noch als „echte“ Drachen mit gefilzten Kostümen verkleidet - was sich als unpraktisch erwies, weil zu schwer und zu warm -  wählte man in diesem Jahr ein luftigeres, aber dafür umso blutrünstigeres Sport-Outfit.

Verantwortlich für die kreative Ausgestaltung der Wybeldrachen war in den Vorjahren meist Antje Noosten; in diesem Jahr hatten Kristina Duggen und Daniela Lehmann den Hut auf und entschieden sich für einen Dungeon gemäßen  Auftritt, der die Konkurrenz das Fürchten lehrte.

Sportlich schienen die Wybelsumer in diesem Jahr durch den Grippe bedingten Ausfall ihres etatmäßigen Steuermanns Axel etwas geschwächt zu sein. Ersatzmann Nico Brants bewies jedoch eine sichere Hand und steuerte das Drachenboot  auf einen respektablen 4. Platz in der FUN-Klasse, was wiederum zu den Wybeldrachen passt wie die berühmte Faust aufs Auge.

Voller Ehrfurcht stellt der Chronist zusammenfassend fest: Wir sind zwar nicht die Schnellsten, dafür aber die Schönsten. Chapeau, Chapeau - für diese eindrucksvolle Serie von Auszeichnungen!                                                                      (JLW, 08:2016)

 

Franzi Ehrenpreis 2016

Drachebvoot Team 02

 

 

euregio banderole    eu banderole

10 Jahre deutsch-niederländische Schulpartnerschaft Westerlee - Wybelsum

Was mit einem Adresskärtchen eines Luftballonwettbewerbs zufällig begann, wurde am 17. Juni 2016 bei einem Tee-Empfang der Stadt Emden ausführlich gewürdigt: Die seit 2006 bestehende intensive Schulpartnerschaft zwischen der F.T. Venemaschool Westerlee/NL und der Grund- und Oberschule Wybelsum.

Neben den Vertretern der Fraktionen Lina Meyer (SPD), Hinrich Odinga (CDU) und Jürgen Böckmann (Bündnis 90/Die Grünen) begrüßte Bürgermeister Rico Mecklenburg die Vertreterin der Samtgemeine Oldambt, Floor Haanstra, die  beiden Initiatoren des Austauschprogramms Nienke Tholema und Jannes Musters sowie zahlreiche Schüler, Lehrkräfte und Eltern der beiden Schulen im Rummel des Alten Rathauses.

Mecklenburg demonstrierte den niederländischen Gästen zunächst die ostfriesische Teezeremonie und hob in seiner humorvoll vorgetragenen Ansprache danach die enge Verbundenheit zwischen den Niederlanden und der Stadt Emden hervor.

Nach dem Empfang wurden Gäste und Gastgeber mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt Emden bekannt gemacht. Der Besuch endete im Jugendzentrum „Alte Post“, wo gemeinsam gegessen wurde und wo „Svenz Seifenblase“ für die Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren ein buntes Zirkusprogramm zusammengestellt hatte.

Das Projekt 10 Jahre Schulpartnerschaft wird im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und von den Provinzen Drenthe, Fryslan und Groningen sowie vom Land Niedersachsen kofinanziert. 

IMG 4409 a IMG 4410 a

IMG 4411 a IMG 4419

 

 

Mit lustigen Beiträgen verabschiedeten sich unsere Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen. Feierlich wurden ihnen ihre Abschlusszeugnisse überreicht.  

  • IMG_4435
  • IMG_4437
  • IMG_4439
  • IMG_4442
  • IMG_4443
  • IMG_4444
  • IMG_4445
  • IMG_4446
  • IMG_4447
  • IMG_4448
  • IMG_4449
  • IMG_4450
  • IMG_4451
  • IMG_4453
  • IMG_4455
  • IMG_4456
  • IMG_4457
  • IMG_4458
  • IMG_4461
  • IMG_4463
  • IMG_4465

Simple Image Gallery Extended

Am 15.04.16 öffneten wir unsere Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler der jetzigen 4. Klasse und deren Eltern.

  • 160415001
  • 160415002
  • 160415003
  • 160415004
  • 160415005
  • 160415006
  • 160415008
  • 160415009
  • 160415012
  • 160415014
  • 160415016
  • 160415017
  • 160415018
  • 160415019
  • 160415021
  • 160415023
  • 160415024
  • 160415029
  • 160415030

Simple Image Gallery Extended

Insgesamt haben unsere Schülerinnen und Schüler 1 Förderschulabschluss, 3 Hauptschulabschlüsse, 6 Sekundarabschlüsse I der HS, 31 Sekundarabschlüsse der RS und 24 erweiterte Sekundarabschlüsse I erreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

 H10

Sarah Arends, Antje van den Berg, Dominique-Nils Blum, christina Calis, Thelma Dirksen, Julia Doolmann, Sabrina Eyrich, Sandra Eyrich, Alexander Grund, Mirco Hansen, Jenny Harms, Anna Luciana Heinz, Dustin Hoffmann, Matthias van Hoorn, Nadine Lübben, Mirko Oltrop, Romina Antonia Porcu, Dennis Saathoff, Steven Teschner, Dennis Zentner

 R10a

Leila Abess El-Ali, Regina Axt, Indra Backer, Malte Boekholder, Vivien Doolmann, Friedjof Falkenroth, Jana Geiken, Hilko Giesenberg, Imke Glup, Daja Golnik, Rudolf Grauberger, Lucas Harms, Lea Krampitz, Merle Methling, Steffen Mülder, Johannes Röderer, Jule Schulz, Celina Seebens, Sören Stührenberg, Kevin der Vries, Jannette Waldecker

 R10b

Jannek Baltrusch, Tina Baumann, Jannes Bleeker, Janine Boes, Keno Dillage, Nina Fischer, Annalena Geiken, Sven Krull, Natalie Müller, Tom Pilzen, Sina Pollmann, Sören Pollmann, Luca Kilian Rehbein, Martin Saathoff, Saskia Smidt, Darius Steffens, Rene Marcel Teichfischer, Niklas der Vries, Jannes Weeken, Niels Winkler 

 

Im Jahr 2015 haben 110 Schülerinnen und Schüler unserer Schule das Sportabzeichen erreicht. In der Stunde vor der Zeugnisausgabe fand am Mittwoch die Sportlerehrung inIMG 1609 der Turnhalle statt. Allen erfolgreichen Schülerinnen und Schülern einen herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

IMG 1611

 

 

Emden. Nach den Terroranschlägen in Paris haben sich die Jungen und Mädchen der Grund- und Oberschule Wybelsum mit dem Thema „Terror und Gewalt” auseinandergesetzt.

„Der Gesprächsbedarf ist nach so einem Geschehen sehr groß,” teilte Katja Lechner von der Schule mit. Sie und ihre Kollegen versuchten, die vielen Fragen altersgemäß und kindgerecht zu beantworten.

Um ein gemeinsames Zeichen zu setzen und Solidarität zu bekunden, haben die Schüler der Sekundarstufe I gemeinsam in einer freiwilligen Veranstaltung das Peace Zeichen in den Farben der französischen Flagge gestellt. (EZ, 17.11.15)

Grund- und Oberschule Wybelsum -- Kloster-Langen-Straße 6 -- 26723 Emden -- Telefon: 04921-876150